Die letzten Einsätze

12.05.2018
Hilfeleistung
Umgestürzter Baukran
07.05.2018
Fehlalarm
LKW Brand
28.04.2018
Brandeinsatz
PKW Brand

Anmeldung


Hilfeleistung
Kurzbericht: Schwerer VU eingeklemmte Person
Einsatzort: BAB 3, KM 136 Richtung Köln
Alarmierung: Alarmierung per Melder am Samstag, 05.11.2011, um 20:40 Uhr
Einsatzdauer: 7 Std. 53 Min.
Einsatzfahrzeuge:

HTLF
HTLF

ELW
ELW Florian Niedernhausen 11

LF16
LF16 Florian Niedernhausen 3/44

GW-L
GW-L Florian Niedernhausen 3/64

MTW
MTW Florian Niedernhausen 3/19

Einsatzbericht:

Ein Geisterfahrer verursachte einen schweren Verkehrsunfall auf der A3 wobei 4 Personen schwer und 2 leicht verletzt wurden. Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Einsatzstelle. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete vom Einsatzort.

Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen sind sehr schwierig, vermutlich hat sich der Unfall wie folgt zugetragen. Der mutmaßliche Unfallverursacher befuhr die A3 in Richtung Köln zwischen den Anschlußstellen Niedernhausen und Idstein wendete er sein Fahrzeug auf der Autobahn und fuhr von nun an als Geisterfahrer. Er kollidierte zunächst mit einem BMW aus Duisburg. Der Fahrer des BMW wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Anschliessend fuhr bzw. schleudete der Geisterfahrer weitere 200m bis er mit 2 weiteren Fahrzeugen kollidierte. Die Insassen dieser Fahrzeug wurden schwer bzw. leicht verletzt, waren aber nicht im Fahrzeug eingeklemmt.  Diese Unfallstelle wurde von der Feuerwehr Königshofen übernommen, die Feuerwehr Niedernhausen übernahm die Einsatzstelle mit dem eingeklemmten BMW Fahrer. Die Rettung des eingeklemmten Fahrers gestaltete sich schwierig, da das Fahrzeug sehr stark deformiert war und der Fahrer im Bereich der Beine eingeklemmt war.  Noch während der Rettungsmaßnahmen wurde der Fahrer von Kräften der Feuerwehr und des ASB Niedernhausen reanimiert, leider verstarb er kurz darauf.

Der mutmaßliche Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Es wurde vermutet, dass er unter Schock stand und verletzt war. Daher wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet an denen sowohl ein Rettungshubschrauber der Polizei mit Wärmebildkamera, die Rettungshundestaffeln der BF Wiesbaden und des Rheingau-Taunus-Kreises und Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Niederseelbach beteiligt waren. Die Suche, die mehrere Stunden dauerte, wurde erfolglos abgebrochen.

Da für die Unfallaufnahme die gesamte Einsatzstelle, die sich über 200 - 300 Meter erstreckte, ausgeleuchtet werden musste, wurde auch das THW Idstein eingesetzt, die auch für die Verpflegung der Einsatzkräfte sorgten.

Ein Teil der Bilder wurde uns von "wiesbaden112.de" zur Verfügung gestellt. Weitere Bilder sowie ein Video sind auf der Homepage von www.wiesbaden112.de zu finden.

Einsatzfotos:

Suchen

Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Rheingau-Taunus-Kreis :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 17/07/2018 - 15:42 Uhr

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Niedernhausen . Alle Rechte vorbehalten!